Cashinator

Geld verwalten unter Freunden:
die Berechnung von Schulden

Wer schuldet wem nach dem gemeinsamen Urlaub wieviel Geld und wie wird am einfachsten ausgeglichen? Die Cashinator-App weiß es (Download Cashinator-App).

Allerdings bekomme ich sehr viele Hinweise von Urlaubern und Nutzern, dass die Berechnung der Schulden fehlerhaft sei. Deswegen möchte ich euch mit diesem Beispiel verdeutlichen, wie Cashinator zu diesen (übrigens optimalen) Ergebnissen kommt.

Beispiel

Steffi, Mareike und Tom sind zu dritt im Urlaub. Sie machen insgesamt drei Transaktionen:

Transaktion 1:
Steffi zahlt die Unterkunft, die Kosten liegen bei 300 €. Zu diesem Zeitpunkt schuldet
1. Mareike der Steffi 100 € und
2. Tom der Steffi 100 €.

Transaktion 2:
Da Mareike nicht genug Geld für den langersehnten Fallschirmsprung hat, leiht Tom ihr das Geld in Höhe von 200 €. Damit schuldet zu diesem Zeitpunkt
1. Mareike dem Tom 200 €,
2. Mareike der Steffi 100 € und
3. Tom der Steffi 100 €.

Transaktion 3:
Selbst der Fallschirmsprung von Mareike ändert nichts an der Flugangst von Steffi, die sich spontan entscheidet, mit einem überteuerten Zugticket in Höhe von 200 € zurückzufahren. Die EC-Karte funktioniert nicht, Mareike übernimmt die Bezahlung.

Rechnen wir nun alles zusammen, sehen wir, dass am Ende dieser Reise folgendes Geld verteilt werden muss, damit alle wieder quitt sind:

1. Mareike gibt Tom 200 €,
2. Steffi gibt Mareike 100 €,
3. Tom gibt Steffi 100 €.

Damit wären nach diesen drei Ausgleichszahlungen wieder alle quitt. Im Übrigen ist das die Rechnung, die jeder von uns machen würde.

Die Optimierung

Nun, drei Transaktionen sind sicherlich richtig und sie waren auch zu erwarten. Aber gibt es nicht vielleicht noch eine einfachere Lösung? Ja! Cashinator optimiert mathematisch alle Transaktionen in der Art, dass am Ende möglichst wenige und einfache Ausgleichszahlungen gemacht werden müssen. Anstelle von drei Ausgleichszahlungen würde Cashinator nur eine einzige vorschlagen:

1. Mareike gibt Tom 100 €.

Wow! Mehr muss nicht gemacht werden, damit sind alle auf einen Schlag ausgeglichen! Und zwar, obwohl Steffi die Unterkunft bezahlt hat. Schaut man sich die Bilanz (besonders am Ende des Urlaubs) an, so sieht man auch sofort, warum:

Bilanz nach Transaktion 1:
Steffi +200 €, Mareike -100 €, Tom -100 €.

Bilanz nach Transaktion 2:
Steffi: +200 €, Mareike: -300 €, Tom +100 €.

Bilanz nach Transaktion 3:
Steffi: 0 €, Mareike: -100 €, Tom: +100 €.

Steffi ist nach Transaktion 3 ausgeglichen, keiner muss ihr mehr Geld geben und sie muss auch keinem anderen Geld zahlen. Obwohl sie ja die Unterkunft finanziert hat. Wenn Mareike 100 € an Tom bezahlt, liegt die Bilanz bei allen drei Teilnehmern bei ausgeglichenen 0 €.

Somit sind bereits nach einer einzigen Ausgleichszahlung sämtliche Schulden aller Teilnehmer ausgeglichen und es muss keine weitere Zahlung vorgenommen werden.

Worauf wartest du?

Probiere es jetzt selbst aus! Fliege in den Urlaub, nimm die Cashinator-App mit und trage alle Ausgaben ein, kategorisiere sie und habe immer alle Kosten mit deinen Freunden im Blick! Diese App wird dein Leben erleichtern, versprochen!